Der Jarl der Noryn

 

Es zieht Krieg auf, aus dem Süden, denn die Berge sind eine schier nie endende Quelle des wichtigen Erzes.
Die Noryn müssen sich wappnen, einem Gegner gegenüber zu treten, der unbesiegbar scheint.
Doch der Botschafter Vasib, lässt Hoffnung aufkeimen. In seiner fernen Heimat Ash-Ghani hofft er auf Unterstützung, für die Menschen aus dem Norden.

Wer schon einmal den klagenden Ruf des Totenvogels vernommen hat, weiß um die Trauer die den Krähen innewohnt.
Seit jeher, so wissen die Noryn, tragen sie die Toten hinfort, an den Ort, der ihnen der liebste ist. Mit ihm tragen sie die Trauer der Hinterbliebenen, damit sie ihr Leben in Freude führen können, erinnern durch ihren Ruf jedoch stets an die Toten und erhalten so ihr Denkmal.
Manch einer, und es sind nur die weisesten der Noryn, versteht es die Sprache der Krähen zu deuten und somit zu berichten, wie es den Toten im Jenseits ergeht.

close

Bleib immer auf dem Laufenden

Jetzt Abonnieren und nichts verpassen

Spam? Nein Danke! Du bekommst nur Benachrichtigungen die wirklich zum Thema gehören.